© Handwerkskammer Aachen

Bidiplomierung im Friseurhandwerk

Du bist gerade in der Friseurausbildung und suchst eine zusätzliche Herausforderung oder möchtest Dich durch eine Zusatzqualifikation von der Mehrheit abheben? Dann haben wir das Richtige für Dich! Qualifizier Dich weiter, wachse an neuen Aufgaben und zeig den anderen, dass Du es drauf hast.

Eine Ausbildung- zwei Gesellenbriefe!
Du fragst Dich wie das gehen soll? Ganz einfach- in diesem Fall profitierst Du von der Grenznähe zu Belgien. In einem ursprünglichen Projekt nahmens EUREKA, haben verschiedene Projektpartner die Ausbildungs- und Prüfungsinhalte der jeweiligen Friseurberufsbilder aus Belgien und Deutschland verglichen.

Ergebnis: Bis auf wenige Unterschiede bei den praktischen Fertigkeiten sind die Inhalte gleich. In Modulprüfungen lassen sich diese Unterschiede ausgleichen bzw. die zusätzlichen Fertigkeiten nachweisen. Zwischen der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien und dem Bezirk der Handwerkskammer Aachen ist für deren Friseurauszubildende die Möglichkeit einer Bidiplomierung vereinbart worden. Wer die Gesellenprüfung im eigenen Land besteht, kann mit etwas Zusatzaufwand und dem Ablegen einer zusätzlichen Modulprüfung vor dem jeweils anderen Land, einen zweiten Gesellenbrief erhalten.

Worin steckt der Mehrwert für Dich?
Mit den beiden Gesellenbriefen steht Dir ein größerer Arbeitsmarkt in der Euregio offen. Zudem macht sich ein zweiter Gesellenbrief in jeder Bewerbung gut. Es zeigt jedem Arbeitgeber, dass Du engagiert und leistungsbereit bist, Herausforderungen annimmst und ihnen nicht aus dem Weg gehst - eine Kompetenz, die wertvoll ist und gern gesehen wird.

Inhalte der Modulprüfung in:

  • Deutschland (für die Auszubildenden in Belgien): Hier wird ein "Kundenberatungsgespräch" mit dem Prüfungsmodell geführt und bewertet.
  • Belgien (für die Auszubildenden in Deutschland): Hier wird an einem Modell "Bartschnitt und Rasur" geprüft.

Interesse geweckt? — So geht es weiter:
Du willst Dein Bidiplom! Dann sprich zunächst mit deinem Vorgesetzten und nehme Kontakt zu uns auf. Um Dich zu qualifizieren, absolvierst Du nämlich ein 14-tägiges Praktikum in einem Friseursalon des jeweils anderen Landes. Das lässt du Dir bescheinigen. Außerdem besuchst Du einen Vorbereitungskurs/ Trainingstag über das zu prüfende Modul im Partnerland ("Bartschnitt und Rasur" in Belgien oder "Kundengespräch" in Deutschland). Während Deiner normalen Gesellenprüfung stellst Du Dich dann der Zusatzprüfung vor dem Ausschuss des anderen Landes bzw. absolvierst eine ergänzende Prüfungsarbeit.

Wir freuen uns, wenn Du dabei bist und schon bald zwei Gesellenauszeichnungen in den Händen hälst!

Bildungszentrum für Friseure und Kosmetiker der Handwerkskammer Aachen
Sandkaulbach 21, 52062 Aachen
Tel.: + 49 241 471-253, Fax: + 49 241 471-103
facebook.com/friseure.kosmetiker.aachen

Sprechen Sie uns an:

Mona Müller B.A. - Fachbereichsleitung
+49 241 471-253
mona.mueller@hwk-aachen.de